Unsere Partner in Ruanda und Tansania

Weil wir gemeinsam mehr erreichen und weil wir unsere Projekte effizient, nachhaltig und möglichst kostenoptimiert umsetzen wollen, arbeiten wir mit verschiedenen Partnerorganisationen vor Ort zusammen. Gleichzeitig können wir so auch sicherstellen, dass unsere Gelder direkt in die Maßnahmen fließen.

Wir kooperieren mit:

Groupe scolaire catholique de Byumba

Die „Group scolaire catholique de Byumba“ ist die Partnerschule der Integrierten Gesamtschule Zell/Mosel. Zwischen den beiden Schulen finden regelmäßige Austauschprogramme für Schülerinnen und Schüler statt. An der Schule in Byumba werden rund 2.500 Schüler unterrichtet. Die sanitären Anlagen der Schule sind leider in einem katastrophalen Zustand und für die große Anzahl an Schülern unzureichend.

Wir unterstützen die Schule finanziell – auch durch Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz – beim Bau neuer Toilettenanlagen.

Internatsschule „Mugeza Mseto“ in Tansania

Die Schule liegt im Hochland von Tansania und ist ca. 30 Minuten von der regionalen Landeshauptstadt Bukoba an der Westküste des Viktoriasees entfernt. Es handelt sich um eine staatliche Schule, die über keine privaten Fördermittel verfügt und daher äußerst spartanisch ausgestattet ist. Die Schule unterrichtet 650 Schülerinnen und Schüler und bietet 150 Internatsplätze für Kinder mit körperlichen und geistigen Behinderungen, Blinde und Albinos.

Wir helfen mit, die allgemeinen Lebens- und Lernbedingungen der Schüler zu optimieren: durch eine Verbesserung der Grundausstattung mit Kleidung, Decken, Gehhilfen, Rollstühlen, Brillen, Blindenschreibmaschinen sowie Lern- und Lehrmitteln.

Das ist ein Dauerprojekt unseres Vereins.

Ecole primaire et secondaire, Frères de Lasalle in Kirenge

Gründer und Leiter der Schule ist der mexikanische Pater Aniceto Ramirez. Die Schule liegt im ruandanischen Hochland auf rund 2.500 Metern. Sie ist ca. 1 Stunde von der Bischofsstadt Byumba und der nächsten Teerstraße entfernt. Von der Vorschule bis zur Sekundarstufe bietet die Schule Platz für rund 350 Schülerinnen und Schüler. Wegen der extremen Armut in der Region müssen die Eltern an dieser Schule kein Schulgeld zahlen.

Wir unterstützen die Schule ganzheitlich und in allen Belangen: Von der Gebäudeinfrastruktur über die Lernmittel bis hin zur Förderung einzelner Schülerinnen und Schüler. Unser Vereinsmitglied Ursula Ohly ist ca. 8 Monate im Jahr an der Schule ehrenamtlich tätig.

Der Ausbau der Schule sowie die Verbesserung des Schulalltags sind Dauerprojekte unseres Vereins.

Secteur Kisaro, Bezirk Rulindo (Partnergemeinde der OG Bullay)

In der Partnergemeinde der OG Bullay leben ca. 20.000 Einwohner verteilt auf ca. 40 Dörfern und Weihern. In diesem Bereich befinden sich sechs Schulen.

Unser Verein hilft beim Bau von zwölf Häusern für arme Familien. Die Abwicklung einer Kostenübernahme für Metalldächer findet über das RLP-Büro Kigali statt.

Außerdem beteiligt sich der Verein am Neubau der Schule in Gitatsa in Kooperation mit der belgischen Hilfsorganisation VZW Comité Kisaro.

Staatliche Schule Mutete (Byumba)

Die staatliche Schule unterrichtet ca. 1500 Schüler.

Unser Verein hat die Kosten für eine Vorschullehrerin übernommen.
Zukünftig finanzieren wir das Schulessen für 200 Schüler (12.000€ Kosten)
Außerdem soll die Schule an die Strom- und Wasserversorgung angeschlossen werden.
Später sollen Toilettenanlagen und ein Klassenraum für Vorschulkinder gebaut werden.

Krankenhaus Dr. Uta Düll

Das Krankenhaus der Dr. Uta Düll ist ein in den Bergen gelegens Krankenhaus.

Unser Verein Übernimmt die Kosten für medizinische Ausstattung und nicht gedeckter Operationskosten. Außerdem werden Instandhaltungsarbeiten getätigt.